KULTURpur
Bühnen
Galerien
Museen
DATUMSSUCHE
BIS
IN/NACH

Oliver Pocher

Foto: Oliver Pocher

„Sobald die Witze schlicht und billig sind, hat man die Riesenlacher auf seiner Seite“

Oliver Pocher wurde 1978 in Hannover geboren. Während seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann arbeitete er als DJ und moderierte bei diversen Radiosendern und auf Messen. Als Comedian tourte er mit der Theatergruppe „Holla-Bolla“ durch Deutschland.
Für erstes Aufsehen in den Medien sorgte Oliver Pocher 1998 mit seinem Auftritt auf der Backstreet Boys-Pressekonferenz. Vor zahlreichen Journalisten performte er den Song „Everybody“, um sich bei der Boygroup zu „bewerben“.
Ab 1999 präsentierte Oliver Pocher im Wechsel mit seinen VIVA-VJ-Kollegen die Sendungen „Was geht ab?“, „Planet VIVA“, „Chartsurfer“ sowie „Interaktiv“.
Ab 2000 schrieb Oliver Pocher seine ersten Stand Up-Nummern , mit denen er unter anderem in der "Harald Schmidt Show" und beim "Quatsch Comedy Club" auftrat. Mit seiner ersten eigenen Show „Alles Pocher… Oder was?“ ging er 2002 auf Sendung.
Ab 2003 stellte sich der Moderator und Comedian seinen Zuschauern dann in der Show „Rent A Pocher“ zur Verfügung.
Im nächsten Jahr moderierte er VIVA-Specials wie "Die Trash Top 100" und war als Live-Reporter fester Bestandteil der "TV total"-Events auf ProSieben wie "Wok WM", "Springreiten" und "Turmspringen".
2005 hatte sein Liveprogramm „It’s My Life – aus dem Leben eines B-Promis“ Premiere.
2007 gab Oliver Pocher sein Kino-Debüt im Film „Vollidiot“; im Oktober moderierte er gemeinsam mit Harald Schmidt die Sendung "Schmidt & Pocher" bei der ARD.
Von 2009 bis März 2001 war Oliver Pocher in der „Oliver Pocher Show“ auf Sat.1 zu sehen.


zur Zeit keine Termine.